Regelwerk

Es ist unabdingbar für einen geregelten Spielablauf, im Team und mit anderen, Regeln festzulegen. Durchaus unterscheiden sich unsere Regeln von anderen Airsoft Teams und Vereine. Wir sehen Airsoft nur als Hobby an – nicht mehr und nicht weniger.

Wir verherrlichen weder Gewalt, den mit Waffen begangen wird noch unterstützen wir Krieg in irgendeiner Form!

1. Allgemein

1.1 Für Teambeitritt mindestens 18 Jahre jung sein.

1.2 Für Probespieltage mindestend 16 Jahre jung sein. Unter 18 Jahre bedeutet ASGs mit max . <= 0.5J Mündungsenergie.

1.3 Ausübung von Airsoft ohne jegliche politische Position.

1.4 Angemessene Begegnung und Umgang von Teammitglieder und Mitspieler – Respekt, Sachlichkeit und Fairness werden groß geschrieben.

1.5 Konflikte innerhalb des Teams oder außerhalb werden sachlich und konstruktiv, wenn nötig mit Team-Leader, angegangen.

1.6. Fotos im Umfeld mit Airsoft werden nicht ohne Erlaubnis der anderen im Internet wie Clouds, Facebook etc. oder offline mit anderen Personen geteilt. Generell wird online wie in ASVZ.net die Gesichter so verpixelt, dass die Person nicht zu erkennen ist. Der Klarnamen d.h. Vor- und Zunamen einer Person werden nicht im Kontext von Airsoft und besonders mit Bildern im Internet in Verbindung gebracht.

2. Ausrüstung und Schutz

2.1 Angemessener Mundschutz, sei es Vollgesichtsschutz oder Halbmundschutz sind Pflicht zum Schutz für die Zähne.

2.2 Angemessene Schutzbrille zum Schutz für die Augen nach deutschen, europäischen oder amerikanischen Standards wie MIL PRF 31013, MIL PRF 32432 Class 1/1a,DIN EN 166 B, MIL-DTL-43511D, MIL-PRF 32432 Class 2/2a, STANAG 2920.

NICHT  ausreichend sind Schutzbrillen NUR mit diesen Standards DIN EN 166 F, ANSI Z87.1+ 

2.3 Pflicht der Benutzung von Kleidung in beliebiger Tarnung. „Straßenkleidung“ ist nicht erwünscht, außer sie gehören explizit zum Outfit.

(Hinweis:Bei Airsoft Interessenten kann eine Ausnahme gemacht werden.)

2.4 Das Anreisen mit der kompletten Tarnkleidung(z.B. Flecktarn, nicht Unifarben wie Olive) eines Spielortes ist nicht gestattet, aber z.B. das Tragen ausschließlich der Hose ist gestattet, insofern der Gesamteindruck kein militärischen Eindruck vermittelt

2.5 Die Abbringung der TeamASO Patches ist erst an der Spielstätte zu vollziehen

2.6 Die Benutzung sämtlicher Kleidungsstücke, Symbole und Gegenstände aus dem Jahre von 1933 – 1945 oder änhliche sind verboten und werden gemäß §86 StGB und §86a StGB zur Anzeige gebracht.

2.7 Reeneccment zu vergangenen Kriege wie 2. Weltkrieg oder aktueller Kriege ist nicht gestattet.

3. Umwelt/Umfeld

3.1 Das Spielen mit Bio BBs ist Pflicht.

3.2 Das wissentliche Abschießen von Tieren ist verboten.

3.3  Nicht-Beteiligte an Skirms/Events sind unbedingt zu schützen und das Wohlergehen ist über das Erreichen des Spielziels zu stellen.

4. ASG

4.1 Folgende Joule Grenzen sind einzuhalten:

  • Pistole/Backup: max 1.0 Joule
  • Gewehr: max. 1.5 Joule
  • Repetierer: max. 2.5 Joule

Sicherheitsabstand in Meter = Joule x 10

Hinweis: Je nach Größe und Räumlichkeit des Events können die Werte angepasst werden. Die Intention ist hierbei der sportliche Aspekt: Es gilt den Gegenspieler zu treffen und aus dem Spiel zubefördern und nicht so viel mögliche Schmerzen zuverursachen oder unnötige vermeidbare Verletzungen zu provozieren.

4.2 Die ASGs neuen Mitglieder werden mit einem Chronograph überprüft.

4 3 Der Transport der ASGs zum Spielfeld und außerhalb des privaten Geländes nur in verschlossene Behältnisse.

5. Im Spielgeschehen

5.1 Airsoft basiert auf Fairness. Bei einem Treffer an sich wird lautstark HIT gerufen und mit entsprechender Geste, z.B. Hand nach oben und/oder bevorzugt das Anziehen/Vorhalten einer Warnweste/Leibchen, signalisiert das man aus dem Spiel ist.

Hinweis: Ob Treffer an der ASG zählen sind in den Spielregeln nachzulesen.

5.2 Wir unterstützen die BANG-Regel. Bei sehr nahem Kontakt wird nur Bang gerufen, um den Gegenspieler aus dem Spiel zu werfen und unnötige Verletzungen zu vermeiden.

6. Einhaltung der Gesetze der BRD

In Bezug auf Airsoft sind jegliche Gesetze und Bestimmungen ausnahmslos einzuhalten. Diese wären z.B.: Keine Aufsätze wie Laser oder Taclight an der ASG. Verschlossener und neutraler Transport der ASGs (gemäß § 42a Absatz 2 Punkt 2 WaffG).

7. Akzeptierung und Veränderung/Erweiterung der Regeln

Durch Mitglied werden der Team Airsoft Oelde akzeptiert man die o.g. Regeln.
Wir behalten uns vor die Regeln zu ändern und zu erweitern.

Stand: 17.03.2018