Schlagwort-Archive: Ahlen

5. AWS in 4 Wochen mit #TeamSpecial

In 4 Wochen beginnt der 5. AfterWorkSkirm. Hier wird es neben zwei übliche objektorientierte Spielmodi ein #TeamSpecial Spiel geben!

Spielplan für das #TeamSpecial

Für das #TeamSpecial wird nur der Stadtteil gespielt. Wartene bzw. ausgeschiedene Teams können aber wie folgt auf dem Rest des Spielfeldes spielen:

Aufteilung des Feldes für das TeamSpecial (Stadtteil für TeamSpecial)

Übrigens in 9 Tagen am 18.04. findet der 4. AWS mit einem Gewinnspiel statt!

AfterWorkSkirm – Alle Termine + Anmeldungen für 2018

Informationen

Für alle AfterWorkSkirm Spieltage kann Ausleihausrüstung für ab 16 und 18 Jährige ausgeliehen werden! Diese bitte bei der Teamauswahl entsprechend auswählen. Vielen Dank!

Die Anmeldung kann ohne Registrierung auf ASVZ.net erfolgen. Bitte dazu einfach die Anmeldungschritte befolgen. Vielen Dank!

Hast du Fragen oder suchst die notwendigen Dokumente o.ä. ? Schaue dazu bitte auf die Unterseite AfterWorkSkirm

4. AfterWorkSkirm am 18.04.2018 – 16:50 bis 21:00 Uhr
5. AfterWorkSkirm am 09.05.2018 – 16:50 bis 21:30 Uhr
6. AfterWorkSkirm am 20.06.2018 – 17:20 bis 21:30 Uhr
7. AfterWorkSkirm am 11.07.2018 – 17:20 bis 21:30 Uhr
8. AfterWorkSkirm am 08.08.2018 – 17:20 bis 21:30 Uhr
9. AfterWorkSkirm am 05.09.2018 – 16:50 bis 21:00 Uhr

2. internes TeamASO Spiel 28.01.2018

Auch im Folgemonat haben wir ein internes Spiel veranstaltet. Diesmal hat Eagle die Organisation übernommen und alle durch den kleinen internen Spieltag begleitet. Danke, nochmals hierfür 😉

Wir haben uns um 10 Uhr getroffen und ausgerüstet. Der Interessent für ein Probetag ist leider nicht gekommen. Ansonsten waren wir bis auf Panse, der sich mit dem Fahrrad verletzt hat, komplett vollzählig, die sich an dem Tag angemeldet haben. Dann ging es entspannt in die Schläuse und Eagle sagte ein paar Worte zu den Spielmodi, da wir mehr zum Briefing nicht machen, da alle die Regeln vom AWS kennen 🙂

Folgende Spielmodi wurden gespielt:

  1.  TDM: Hier ist es schwierig was man schreiben soll. Der Modus wird immer wieder mal auf Spielfelder gespielt. Ist aber total langweilig, weil man nur als Ziel hat Hits zu machen. Für ein kleines Warmup gut, aber dann möchte man doch noch mehr 🙂
  2. Mit dem 2. Modus folgte das Mehrwollen. Es wurde ein neuer Modus Protect The VIP gespielt. Der wie folgt erklärt wird:

    – Ziel ist es den VIP aus der Spielmitte wiederzubeleben und anschließenend zum eignenen Spawn zu bringen (Beschützerteam) bzw. zu verhindern, dass der VIP innerhalb einer bestimmten Zeit zum Gegnerspawn gebracht wird- Nachdem der VIP wiederbelebt wurde darf er seine oder andere Pistolen benutzen
    – Nachdem der VIP wiederbelebt wurde, darf er getroffen werden. Bei 3 Hits hat das Beschützer Team direkt verloren
    – Der VIP kann nach der Wiederbelebung eigenständig zum Beschützer Spawn rennen.
    – Spawnbereich: Bei Alpha hinter der letzten Barrikade hinterm Bulli & Gamma im Wald zum Spielfeldrand
    – Spawnmindestanzahl: 2-3, je nach Teilnehmeranzahl
    – Medic Regel: Nein

    Der VIP in beiden 2x30min Runden durfte Holzmichl sein. Die VIP musste sich irgendwo in der Spielmitte verstecken und warten bis das Beschützerteam ihn wiederbelebt. In der ersten Runde ist es nicht gelungen. In der zweiten Runde konnte ein Team den VIP wiederleben und dieser um sein Leben zum Beschützerspawn rennen, was auch geklappt hat 😉

  3. Der letzte Modus war 3 Runden Secure The Grenades. Da die Spawns zu der versteckten Kiste sehr nah waren, waren es wirklich zügige Runden. Der Modus hat sich eindeutig für die AWS Events qualifiziert, da man ständig unter Druck ist, ob die Kiste noch da ist oder nicht. Die Kommunikation ist hier sehr wichtig. Das ist wirklich interessant 🙂

Gesamt betrachtet hatten alle wieder umheimlich viel Spaß 😀 Wir haben hier vermehrt mit Funk gespielt, um es einfach zu üben. Leider war es nicht so wie am 1. internen Spiel matschig 😉 Das Wetter war okay und ließ sich super spielen.

An dieser Stelle ein großen Dank an Michael von Paintballpark Westfalen, dass wir wieder hier eintrittsfrei spielen konnten 🙂

Abschließend noch die Kommentare

Holzmichl:Ich habe diesmal wieder mit der TM VSR10 gespielt und hatte diesmal deutlich weniger Erfolg :D, weil ich einfach nichts getroffen habe. Letztes Mal der Modus Hold The Flag im Alpha Bereich war wesentlich besser um mich mit der Sniper irgendwo hinzuhocken. Da die VSR10 ungetunt ist, habe ich also ein Reichweitenproblem. Das war mir natürlich auch vorher bewusst, aber ich hatte einfach Lust mit der VSR etwas zu spielen. Im Spieltagverlauf habe ich nur noch mit der Backup gespielt. Der klassische Sniper halt, der sein Sniper am Spawn liegen lässt :D:D:D Vermutlich werde ich mir noch eine andere Knifte für AWS und interne Spiele organisieren. Plan B war ja noch die Ausleih-AK zu benutzen, aber natürlich rauchten bei einigen die Wummen wieder ab. Da war es mit Plan B 😀

Krush: Mein erster Spieltag in 2018, fast 2 Monate nach dem letzten internene Spiel folgte das heutige. Was man in 2 Monaten alles verlernen kann… da habe ich doch glatt meine Akkus Zuhause vergessen, welch ein Ärgernis. ABER ! Gott sei Dank hat man zuverlässige Teamkollegen, so konnte ich die Problematik doch noch überbrücken und zumindest mit der Ausleih-AK die erste Runde anspielen. Erstes Spiel und auch schon das erste Tagesziel erreicht und Daniel getroffen, die Revanche lies nicht lange auf sich warten.  Da mein Kumpane auch wieder dabei war, allerdings der 11.1 Lipo nicht ganz gesund für die Kniffte war, hatten wir hier nach etwa einer Stunde eine leere Airsoft mehr (ob Akku leer oder Motor kaputt? – besser keine 0,5er bei Amazon bestellen und mit 11.1er laufen lassen) 😉 . Hmm…. kann ja so nicht weiter gehen, kurzer Hand privat was organisiert. Nach einer weiteren Stunde dann meine Akkus abgeholt (die anderen passten nicht und keiner hatte ’n Adapter dabei) so konnte ich meine mitgebrachten Knifften (ich nehme aus Prinzip irgendwie immer zwei mit) startklar machen. Nur doof wenn der Kumpane U18 ist, dieser hatte dann leider etwas weniger vom Spielgeschehen.

Aber eigentlich sollte das ja  ein Spielbericht werden… also die Zweite Runde „Protect The VIP“ konnte mit mir gestartet werden. Voll motiviert stürmte ich also Los um den VIP wiederzubeleben. Gesagt, getan, noch ein wenig Deckung gegeben und kurz geschlossen, dann konnte auch unser VIP sicher in die Safezone gelangen. Cooler Modus, hat auf jeden Fall Bock gemacht (hätte gerne die erste Runde auch mitgespielt 🙁 )

Letztes Spiel, „Secure The Granates“, ebenfalls ein gelungendes Spiel, hierbei hatte aber das Team am Van einen deutlichen Vorteil. Da wir auch noch einer mehr waren, hatten wir eine 2er-Spawnregel, tja, die hat uns dann den Rest gegeben. Nach der Runde Spawnwechsel, und auch uns ist es gelungen die Kiste lachend aber sicher zum Spawn zu bringen. Erneute Schnelle Runde, einer geht noch! Aber leider same as first round. Spawn etwas vorverlegt (wir hatten eine weiterer Weg) hat aber auch nichts gebracht.

Ich freue mich auf jeden Fall aufs nächste Spiel ob intern, im AWS oder extern auf „The Hill“ oder in Weeze.

Man trifft sich 😉

Eagle:Folgt

Prinz:Folgt

Wiesel:Folgt

Panman:Folgt

Daniel:Folgt

Gizmo:Folgt

Richard:

Hier mein Roman zum 2. internen Spiel! 🙂

Das 2. interne Spiel war für mich praktisch das lang erwartete Highlight des Monats. 😉
Das Chronen lief diesesmal besser, da ich mir eigene 0.2 gramm BB’s besorgt hatte
und nachdem ich gemeinsam mit Eagle meine ASG gechront hatte, konnte ich auch ohne Sorgen mit dem roten Zylinder (PTW ähnliche ASG) spielen und hatte keine Probleme mehr mit Leerschüssen.

Aufgrund meiner Erfahrungen, die ich beim ersten internen Skirm sammeln konnte, habe ich einige Gegenstände mit in meine Ausrütung aufgenommen, die mir jetzt am 2. Skirm gute Dienste geleistet haben.

Dies zeigt umso mehr, dass es sich lohnt vorher einige Spieltage mitzumachen, bevor man sich irgendeinen „unsinn“ kauft.

Da wir als ersten Modus „TDM“ gespielt haben, konnte ich hier meinen versäumten Hit am Holzmichl nachholen, den ich beim ersten Event nicht geschafft hatte. 😛

Im 2. Modus „Protect the VIP“ waren wir in der ersten Runde als Verteidiger zu dritt gegen fünf und wir haben es dennoch geschafft,
das Rettungsteam, welches den VIP (Holzmichl) befreien sollte, aufzuhalten.
Anschließend wurden die Seiten gewechselt und wir haben einen Mann Verstärkung bekommen, waren dennoch einer weniger.
Diese Runde lief gefühlt schlechter als die vorherige, jedoch haben wir das Ziel erreicht und den VIP „verarztet“, damit er zu unserem Spawn laufen konnte.

Der 3. Modus „Secure the Grenades“ war die ersten 2 Runden eine schnelle Sache, so konnten mein Team und ich die erste Runde für uns entscheiden, nur um anschließend in der darauf folgenden Runde total überfahren (anders kann man es nicht beschreiben) zu werden.

Die letzte Runde an diesem Spieltag war dann wieder ein längerer Kampf, der sich im mittleren Bereich des Spielfeldes zutrug.
Nachdem ich einige Male gehittet wurde entschloss ich mich dazu,
am Rande des Spielfeldes hinter die feindlichen Linien  in ein „Haus“ zu schleichen.
Dort konnte ich unbemerkt 2 Hits setzen, als plötzlich Holzmichl reinstürmte und wir uns gegenseitig schön einen reingehittet haben. 😛

Alles zusammen wieder ein super Spieltag, an dem ich noch einige neue Gesichter kennenlernen durfte.

1. internes TeamASO Spiel 03.12.2017

Am 1.Advent fand unser 1. internes TeamASO Spiel von 10 – 14 Uhr statt 🙂 Dabei waren Wiesel, Krush, Panman, Panse, PrinzValium, Jukmich, Lukas und der Holzmichl. Weiter zwei Gastspieler, die erstmalig an ein Skirm teilgenommen haben: Richard und Jens sowie ein Kollege von Krush. Teamfreunde und AWS Stammspieler waren ebenfalls eingeladen.

Da die Organisation der AWS Events so gut lief, konnten wir und unsere Gastspieler eintrittsfrei an diesem Tag dort spielen. So soll das sein 😉

Beim 1. internen TeamASO Spiel wurden drei Spielmodi + einer kleinen Nebenmission gespielt:

Nebenmission: Für alle Spielmodi hat Holzmichl ein kleinen Kalender mit 24 Türen vorbereitet, wo u.a. noch die Schokolade drin lag. Panman hats geschmeckt 😉 An der Tür waren mehrere Boosts zu ergattern, die man für die nächsten Spielmodi einsetzen konnte. Konkret wie folgt:

Boostname Boostnutzen
Niete kein Nutzen
Cyclone Impacts Splint + Bügel Cylone Impacts dürfen bei Spielmodus STG gesichert werden
1 extra Leben in STH Man hat ein weiteres Leben für Spielmodus STH
+ 1 min HTF Team Das eigene Team bekommt + 1 Min bei Spielmodus HTF gutgeschrieben
– 1 min HTF Gegner Das gegnerische Team bekommt – 1 Min bei Spielmodus HTF abgezogen
zusätzliches weißes Bändchen Weiteres Medic Bändchenl. Dieses Bändchen obliegt nicht der Medic-Regel der 1x Wiederbelebung pro Spawn
imaginäre Schutzweste man ist erst beim 2 Treffer HIT
freier Eintritt AWS Man bekommt freien Eintritt am 18.04. beim 4. AWS
  1. Squad TDM: Hier wurden drei Teams Rot, Blau, und Gelb bzw. Rot/Weiß  gebildet. Team Rot war mit einem Mann in der Unterzahl + 1 Sniper. Da wurde man sehr krass gepusht und hatte wirklich keine Schnitte 😀 Wenn ein Team sehr stark pusht wird es ziemlich schwierig aus dem Spawn zu bekommen, aber nicht unmöglich. Es gibt aber bessere Modi für dieses Spielfeld. Aber denke für kleinere Teams max. 4 Leuten ist es noch okay.
  2. Secure The Grenades: Wie Squad TDM wurde erstmalig auf diesem Spielfeld dieser Modus gespielt. Hier lag im Labyrinth eine Kiste mit zwei ungesicherte Cyclone Impacts. Mit entsprechenden Boosts konnte man die Kiste öffnen und die Grenades sichern, sodass man ruhigen Gewissens die Kiste zum Spawn schleppen konnte 😉 Das schafften am Ende Daniel und Holzmichl. Hier war das Problem, dass im Häusschen ein Team gut Deckung zu dem Labyrinth hatte. Zum Teil wurde auch sehr gut geflankt, sodass es nicht leicht war die Kiste wegzuschleppen. Auf jeden Fall ein Modus für AWS geeigent!
  3. Hold The Flag (Alpha): Hier hat PrinzValium kurze Hand doch Orga gemacht und die Zeit gestoppt. Hier war es wirklich ein Kopf an Kopf rennen und hat echt Spaß gemacht! Hier führte Team Blau sehr lange. Da es ungeduldig wurde hat man versucht zu pushen. Das ging ganz gut, aber als alle HIT waren, hat das rote Team die Flagge eingenommen. Wer auf die FORT KNOX Flagge schon gespielt heißt, weiß wie schwierig ist diese wieder einzunehmen. Da hilft u.a. eine Rauchgranate. Krush saß bpsw. hinterm Hügel und sein Kollege direkt hinten an der Deckung.

Da es schön geschneit und geregnet hat, war es entsprechend schön maschig. Viele von uns haben sich schön lang gelegt und die Airsoftguns sahen aus wie sau, so wie wir 😀 Das hieß nach dem Spieltag für einige direkt die Airsoftguns reinigen. Wirklich ein geiler Spieltag innerhalb des Teams. Im Team macht es doch einfach am meisten Spaß!

Kommentar Holzmichl:

Ich spielte hier zum ersten Mal meine ungetunte VSR-10. Habs nicht wirklich in der kurzen Zeit auf die Kette bekommen mein Visier einzustellen, hehe :D. Das ist wohl die Bestrafung, wenn ich es zeitlich immer zu eng plane, aber man will ja so viel wie möglich spielen 🙂

Dennoch habe ich es geschafft einige Hits mit der VSR zu landen und ich muss sagen, dass es mir mehr Spaß macht als ich es erwartet habe. Viele sagen man soll das Snipern lassen, weil es besonders auf so ein Spielfeld sich nicht rechtfertigt und jede S-AEG macht einen platt, stimmt aber who cares ? 😀 Man sollte mit dem Spielen was einen Spaß macht. Fertig!

Hab mich sehr oft auf die Fresse gelegt, weil es einfach so geil matschig war. In Deckungen zu rutschen ging richtig gut 🙂

Meine VSR habe ich direkt am 1. Spieltag gequält und musste bereits wirklich was durchmachen hehe. Sah wie meine AEP 0.30 wie sau aus, aber funktionierte alles ganz  gut.

Nur der Lauf der AEP 0.30 war am Ende echt verdreckt, weil ich wie gesagt zu oft den Boden geküsst habe 😀 Aber nach ner Reinigung alles kein Problem.

Kommentar Wiesel:

Kommentar Panman:

Kommentar Krush:

Es war ein klasse Spieltag, trotz der Kälte und des Schnees. Es hat auch bei mir nicht lange gedauert, dass ich mich abgelegt habe, und wieder und wieder… 😀 dennoch hatte ich zumindest das Gefühl wenigstens einmal einen kleinen Vorteil durch meinen hellen UCP-Tarn gehabt zu haben – zumindest im „Stadtteil“. Die Spielmodi haben durch die Vielfalt auch Spaß gemacht, durch das SDM  hat besonders das erste Spiel noch mal eine andere Spieldynamik erhalten. Das Feld lässt es aber auch zu 😉

Leider ist die Zeit wieder viel zu schnell verflogen, aber das nächste AWSkrim ist quasi schon in greifbarer Nähe (:

Von meinem Kollegen kann ich auch soweit nur gutes Berichten, dieser wird bald auch seine eigene Ausrüstung erhalten und kann dann bald auch voll durchstarten.

Kommentar Daniel:

Kommentar Panse:

Kommentar Prinz Valium:

Nachricht von Richard:

und weitere folgen…

3. AfterWorkSkirm erfolgreich!

Am 06.09. war unser 3. AfterWorkSkirm vom 16:50 – 21:00 Uhr in Ahlen auf dem Gelände vom PPW.

Die Teilnehmeranzahl war hier bislang am stärksten und wir konnten einige bekannte Gesichter wieder sehen, was uns sehr gefreut hat 🙂

Bei diesem Event kamen erstmalig zwei unserer drei Ausleihausrüstung zum Einsatz, wo wir zwei Interessenten Airsoft näher bringen konnten. Einer davon war 16 Jahre und TeamASO Plattfuss hat mit der Mutter ein ausführliches Gespräch über Airsoft geführt. Beide Interessenten fanden, dass der AWS viel Spaß gemacht hat 🙂

Spielmodi diesmal:

1. Hold The Flag im Pandora Bereich

2. Protect The VIP zum Helikopter

3. Aufgrund Dunkelheit: TDM mit 2 Leben im Stadtteil, geplant war Secure The Hostage

Es lief alles wie geplant. Einige Sachen waren holprig, aber daran arbeiten wir!

Bis zum nächsten AWS im neuen Jahr 🙂

4 Wochen bis zum 3. AWS

Vier Wochen sind es noch bis wir den nächsten AWS in Ahlen in Angriff nehmen 🙂

Vorab können wir sagen, dass vsl. Hold The Flag (PANDORA Flagge), Protect The VIP und der neue Spielmodus Secure The Hostage gespielt werden. D.h. Team-Deathmatch fällt erstmalig weg.

Wir haben etwas am organisatorischen Ablauf geschraubt und so mehr Zeit für die Anmeldung bis Umkleiden/Aufrüsten herausgeholt. Das Chronen erfolgt jetzt direkt nach der Kontrolle von Bio BBs, Deathrag, Teambänder etc. Daher habt eure Airsoftwaffen direkt am Anfang griffbereit, aber natürlich in einem intransparenten verschlossenem Behältnis!

Unsere Angebote für Ausleihausrüstung wurden im vollen Umfang in Anspruch genommen. Daher freut es uns Interessenten im vernünftlichen Umfeld Airsoft näher zu bringen.

Wir hoffen bekannte Gesichter wieder zu sehen und es ein spaßiger und erfolgreicher Spieltag für alle wird 😉

Bis zum Spieltag!

2. AfterWorkSkirm stattgefunden

Am 14.06.2017 folgte aufgrund des Feedbacks vom 1. AfterWorkSkirm direkt drei Wochen später der 2. AWS.

Das Wetter war durchgängig sonnig und das Spielfeld gut bespielbar. Ein neuer Spielmodus und ein bereits etwas abgeänderter von 1. AWS wurden gespielt.

Durch die kurze Anmeldungsphase von 3 Wochen waren insgesamt 14 Spieler angemeldet. Eingerechnet bereits die Orga. Für diese kurze Zeit eine gute Teilnehmeranzahl. Einige waren auch am 1. AWS schon da, was uns sehr freut!

Der erste Spielmodus war wieder TDM, um das Spielfeld kennzulernen. Wir haben hier diesmal die Spawn getauscht, wie es letztens von ein paar Spieler gewünscht wurde.

Der zweite Modus war Hold The Flag. Hier wurde diesmal die Fort Knox Flagge beim Bulli bespielt. Die Flagge war hier saumäßig schwierig einzunehmen. Nach Feedback sammeln wurde klar, dass die Flagge im Pandora Bereich besser war, aufgrund der bessere Möglichkeit zu flankieren und mehr daraus resultierende Action.

Der dritte Modus war Protect The VIP. Dieser Spielmodus wurde das erste Mal gespielt und hat laut Feedback sehr viel Spaß gemacht. Der VIP hatte wohl weniger Spaß, aber so ist das halt 😉

Für den 3. AWS werden wir organisatorisch noch das Chronen optimieren, indem es jetzt direkt vorne an der Anmeldung geschieht.

Der 3. AWS findet am 06.09. von 16:50 – 21:00 Uhr mit u.a. dem neuen Spielmodus „Secure The Hostage“ statt.

1. AfterWorkSkirm erfolgreich

Schläuse zum Spielfeld führt

Nach vielen Monaten und Wochen der Prozess von Konzeptvorstellung bzw. Überzeug des Leiters der Paintballanlage „Paintballpark Westfalen“ in Ahlen, Verfeinerung des Ablaus/Spielmodi sowie die komplette Organisation der Bezahlungen, hat sich gestern, am 24.05.2017 alle Mühen und Aufwände ausgezahlt. Es lief größtensteils wie geplant ab und alle Spieler waren begeistert, zufrieden und kommen sehr gerne zum nächsten AfterWorkSkirm. Das freut uns als Team und mich besonders, den Holzmichl 😉

Der erste Spielmodus war abweichend von angegebenen Spielmodi „Team-Deathmatch“, da man so das Spielfeld sehr gut kennenlernen konnte. Vor allem konnte man sehen, wo gute Ecken für die kommenden objektorientierten Spielmodi sind. Nach ca. 1 Stunde Spielzeit wurde durch die Gashupe abgepfiffen und zum erneuten Briefing für den Spielmodus „Hold The Flag“, der von TeamASO Megrax durchgeführt wurde.

Team Rot hat die Flagge zugeraucht, aber die Einahme misslingte

Ziel war es hier die Flagge so lange zu halten bis das eigene Team gewonnen hat. Da die Spieldauer 1 Stunde war, ging es also darum die Flagge 30:00:01 zu halten. Bei der ersten Runde hat Rot gewonnen. Nachdem entschieden wurde, dass eine Rückrunde gespielt werden möchte (alternativ: Hit Confirm), konnte sich Team Blau in dieser Rückrunde zum Unentschieden ausgleichen. Hier war es wirklich spannend, da Team Blau erst mit ca. 14 Minuten führte, dann hat Team Rot bei 28:30 die Flagge an Blau verloren und konnte durch eine nicht erfolgreiche Einnahme mit Unterstützung durch Rauch die letzten 1 1/2 Minuten die Flagge nicht halten und somit nicht das Spiel abschließen.

Der 2. AfterWorkSkirm wird nicht lange auf sich warten lassen und der Termin wird wieder auf unserer Unterseite bzw. in Airsoft-Verzeichnis in unserer Gruppe bzw. bei Skirms&Events zufinden sein.

Das durchwegs  positive erhaltene Feedback mit teilweise konstruktiven Kritik zur Verbesserung der Spielmodi bauen wir sehr gerne ein!

Danke allen Spielern für diesen netten Spieltag und allen TeamASO Spielern, die so unterstützt haben! Das nennt man Teamarbeit!

Dann bis demnächst.

UPDATE: Bilder vom AWS