Was verstehen wir unter Airsoft?

Wenn man in Airsoft einsteigt, trifft man auf verschiedene Splittergruppen innerhalb dieses Hobbys. Die einen sehen es als Sportart an, die anderen als ein weiteres Hobby mit besonderem Hinblick auf die verantwortungsbewusste und legale Ausübung, da man laut Waffengesetz mind. mit Anscheinswaffen, aber ebenso mit freien Waffen hantiert. Wir sehen Airsoft als letztere an.

Nicht nur das. Wir setzen voraus, dass unsere Mitspieler politisch und geschichtlich neutral Airsoft ausüben. Splittergruppen die sich im Themengebiet des 1./2. Weltkrieges bewegen oder sich in Themengebiete aktueller Kriege beziehen, verurteilen wir aufs Schärfste und haben bei uns keine Chance im Team zu spielen.

Airsoft bedeutet für uns und für die meisten Airsoftspieler nämlich nicht die Nachbildung von Krieg, sondern wie in Paintball simple Spiele zu spielen, wie etwa Flagge zu erobern oder eine Person zu einem Ort zu bringen. Quasi eine Variante von Räuber und Gendarm mit Airsoftguns, die kleine 6mm Rundkugeln verschießen.

Auch wir tragen Tarnkleidung unterschiedlicher Nationen, Westen und Plattenträger wie man es von Soldaten kennt. Allerdings bilden wir keine Einheit oder ein Land nach oder tragen es weil es Soldaten tragen. Der Grund ist der, dass die Magazine, Speedloader, Bio BBs irgendwo verstaut werden müssen und da bieten sich Lösungen aus dem Militärbereich sehr gut an.

Ein militärisches Auftreten wie Weste, Helm, Stiefel und Airsoftwaffe ist vorhanden, aber wir treten nicht einheitlich in Tarn/Klamotten, Ausrüstung und Waffe auf, wie es im Militär der Fall ist. Bei uns gibt es auch keine Rangordnung, Hierarchiestruktur oder Kleidungspflicht wie es im Militär zu finden ist. Ein paar Leute leiten das Team und kümmern sich um die Organisation des Teams und eigenen Airsoft Events auf legalen Geländen. Militärische Terminologie benutzen wir nicht.

Für uns spielt die größte Rolle der Spaß und den verantwortungsbewussten Umgang mit Airsoftguns und legale Ausübung. Das soziale Miteinander abseits des Feldes wie bei Stammtischen zu stärken. Softskills wie Teamwork und Kommuikation via Funk untereinander und vieles mehr im Team zu verbessern.